Die Daten

Bei den Datenquellen haben wir uns an bereits öffentlich zugänglichen Daten orientiert, die einen direkten oder mittelbaren Rückschlusss auf Aktivitäten des öffentlichen Lebens erlauben. Weitere Datenquellen sind jederzeit integrierbar und willkommen.

Daten im Dashboard

Fußgänger in Innenstädten (Laserscanner-Messung)

Basis: hystreet.com

hystreet.com misst die Passantenfrequenz innerstädtischer Einzelhandelslagen mit Hilfe von Laserscannern an 117 Standorten in 57 Städten. Hystreet hat uns API-Zugriff gewährt und wir können daher sowohl auf stündlich aktualisierte Zahlen, als auch auf mehrere Jahre zurückliegende Daten zugreifen.

Hystreet Aufbau

Fußgänger auf öffentlichen Webcams

Es gibt viele öffentliche Webcams, die belebte und beliebte Orte in unseren Städten zeigen. Durch Bilderkennungsprozesse werden Menschen auf den Bildern als solche erkannt und gezählt. Die Webcams werden zur Zeit stündlich abgefragt.

Beispiel Webcamauswertung

Fahrradfahrer

Basis: Eco-Compteur

In vielen Innenstädten werden Fahrradfahrer an automatisierten Messstellen gezählt und von Eco-Compteur online gestellt. Die Daten der 42 deutschen Messstellen werden für unseren Datenpool abgerufen. Beispiel: http://eco-public.com/public2/?id=100004595

Fahradzählstation

weitere Daten die schon aggregiert werden

Lemgo Digital

Basis: Lemgo Digital – Frauenhofer IOSB-INA

Diese Daten stammen aus dem Fraunhofer IoT-Reallabor Lemgo Digital. Sie umfassen Passantenfrequenzen sowie Lärm- und Verkehrsdaten an verschiedenen Orten der Stadt. Die Echtzeitdaten werden über entsprechende Sensoren durch das Fraunhofer IOSB-INA selber erfasst und werde in der Urban Data Platform auf Basis von FIWARE verarbeitet. Die Bereitstellung für das Projekt erfolgt als csv-Datei per https Request.

Luftqualität

Basis: World Air Qwuality Project

Durch die Auswertung von Sensoren für die Luftqualität lassen sich Rückschlüsse auf das Verkehrsaufkommen schliessen. Daher werden auch diese Sensoren für die Erkennung des social distancing genutzt. Wir verwenden die Daten von 402 deutschen Messstationen des World Air Quality Projects und haben so Einblick in Parameter wie die lokale Konzentration von Stickoxiden, Schwefeldioxid, Kohlenstoffmonoxid Feinstaub, Ozon und lokale Wetterdaten (Temperatur, Luftfeuchtigkeit, Luftdruck).

Aggregation und Datenaufbereitung

Da jede Datenquelle andere Daten bereitstellt und sich die Granularität unterscheidet, werden die Daten aggregiert in einer Datenbank gespeichert. Dabei werden die Geokoordinaten den Landkreisen und Bundesländern zugewiesen. Als zeitliche Aggregation haben wir uns fürs erste auf eine Tagesbasis festgelegt. So liegen die Daten auch in der Datenbank vor. Die aggregierten Daten werden jeweils gegen Referenzdaten des gleichen Wochentags berechnet. Der Score ergibt sich aus der prozentualen Abweichung des aktuellen Wertes im Vergleich zu einem Referenzpunkt. Dabei entsprechen 100% einem normalem Aktivitätsniveau und somit normalem Social Distancing. Kleinere Werte sind ein Indiz für ein gutes Social Distancing, da weniger Menschen unterwegs sind.

Abfragezeitraum

Unsere Daten sind prinzipiell tagesaktuell. Der Zeitraum, ab dem wir Daten vorliegen haben unterscheidet sich je nach Quelle. Hier ist aufgelistet, wie weit unsere Rohdaten zurück reichen:

Datenquelle verfügbar ab
Fahrräder 01.01.2013
Hystreet (Fußgänger) 01.05.2018
Fraunhofer Reallabor Lemgo 26.03.2020
Webcams 21.03.2020

Datenzugriff

Wenn Du als Data Scientist, Datenjournalist oder auch einfach „interessierter Bürger“ Zugriff auf die Rohdaten des Dashboards möchtest um Deine eigenen Analysen anzustellen kannst du unsere API nutzen. Die Dokumentation zu unserer API findest du hier.

Zudem gibt es einen Web Feature Service (WFS) mit den Daten unter geoserver.everyonecounts.de.

Manche der oben genannten Daten sind (noch) nicht im Dashboard integriert. Sie sollen über eine API verfügbar gemacht werden, die sich bereits in Arbeit befindet. Du kannst uns aber gerne kontaktieren, wenn Du diese Daten bereits jetzt nutzen möchtest.